A. SCHRIFTEN

1. Monographien

        • Philosophiegeschichte als philosophisches Problem. Kritische Überlegungen namentlich zu Kant und Hegel, Freiburg/München (Nov.) 1998.
        • Wahrheit. Plädoyer für eine hermeneutische Wende in der Wahrheitstheorie [eine Auseinandersetzung mit den Wahrheitskonzepten von L.B. Puntel, J. Habermas und W. Dilthey], Freiburg/München (Nov.) 2005.
        • Die Welt des historischen Wissens (in Bearbeitung).


2. Sammelwerke und Lexika

      • Grenzbestimmungen der Vernunft. Philosophische Beiträge zur Rationalitätsdebatte, hg. (zus.
        mit H. Korten), Freiburg/München 1994.
      • Recht – Staat – Gesellschaft. Facetten der politischen Philosophie, hg. (zus. mit H. Korten),
        Freiburg/München 1999.
      • Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, hg. (zus. mit A. Wildfeuer), Freiburg/München
        2011.
      • Gott und Natur. Philosophische Positionen zum aktuellen Streit um die Evolutionstheorie, hg.
        (zus. mit K. Köchy), Freiburg/München 2011 (siehe http://gottundnatur.de).


3. Abhandlungen

      • Recht - Staat - Gesellschaft. Eine Einführung, in: P. Kolmer/H. Korten (Hgg.), Recht - Staat - Gesellschaft. Facetten der politischen Philosophie, Freiburg/München 1999.
      • Einheit anstatt Freiheit? Über den Postmodernismus als neues Sinnkonzept in der Philosophie,
        in: B. Jendorff/G. Schmalenberg (Hgg.), Evangelium Jesu Christi heute verkündigen, Gießen 1989.
      • »Narrative Geschichtsethik«? Einwand gegen ein neueres Sinnkonzept in der Ökologischen Ethik,
        in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, Heft 3/2004.
      • Zum Verhältnis von christlichem Glauben und philosophischem Wissen. Fragen an den Theologen Konrad Stock, in: M. Roth/K. Horstmann (Hgg.), Glauben - Lieben - Hoffen. Theologische Einsichten und Aufgaben. Festgabe für Konrad Stock zum 60. Geburtstag, Münster 2001, 187-193.
      • Plädoyer für die nichtphilosophische Philosophiegeschichtsschreibung, in: Philosophie und Philosophie-geschichte - La philosophie et son histoire. Studia Philosophica, Jahrbuch der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft, Vol. 61/2002, 87-111.
      • Kommunikatives Handeln. Die Diskursethik von Jürgen Habermas, in: J. Müller/H. G. Nissing (Hgg.), Grundpositionen philosophischer Ethik. Von Aristoteles bis Habermas, Darmstadt 2009.
      • Die soziale Funktion der Wahrheit. Einige Gründe, weshalb wir an der Wahrheit festhalten müssen,
        in: zur debatte. Themen der Katholischen Akademie in Bayern 1/2010, 24-26.
      • Warum Streit um die Evolutionstheorie? Anmerkungen zur Vereinbarkeit von Glauben und Wissen, in: P. Kolmer/K. Köchy, Gott und Natur. Philosophische Positionen zum aktuellen Streit um die Evolutionstheorie, Freiburg/München 2011, 13-50.
      • Vorwort, in: P. Kolmer/A. Wildfeuer, Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, Freiburg/München 2011, VII-X.
      • Vorwort, in: P. Kolmer/K. Köchy, Gott und Natur. Philosophische Positionen zum aktuellen Streit um die Evolutionstheorie, Freiburg/München 2011, 7-10.
      • Was ist konservativ?, in: Markus Porsche-Ludwig/Jürgen Bellers (Hgg.), Was ist konservativ? Eine Spurensuche in Politik, Philosophie, Wissenschaft, Literatur, Nordhausen (Verlag Traugott Bautz) 2013, 122.


4. Beiträge für Lexika und Sammelwerke

Historisches Wör¬ter¬buch der Philosophie, Bd. 7., Darmstadt 1989:

Art. Prädikabilien (zus. mit H. M. Baumgartner)
Art. Postprädikamente (zus. mit H. M. Baumgartner)
Art. Proprium (zus. mit H. M. Baumgartner)

Lexikon für Theologie und Kirche, Bd. 9, Freiburg (Ver¬lag Herder) 2000: 

Art. Spontaneität
Art. Spekulation: I. Begriff, II. Philosophisch

Lexikon für Theologie und Kirche, Bd. 11, Freiburg (Verlag Herder) 2001:

Art. Metasprache
Art. Moral sense


Wulff D. Rehfus (Hg.), Handbuch Philo¬sophie, Göttingen/Zürich (Vandehoeck & Ruprecht) 2003:

             Art Quaestio facti/Quaestio iuris 
             Art. Qualität
             Art. Quantität
             Art. Quidditas
             Art. Quietismus 
             Art. Quintessenz (quinta essentia)
             Art. quod erat demonstrandum
             Art. Zeitlichkeit
             Art. Zweck
             Art. Zweckmäßigkeit
             Art. Zweifel
             Art. Zwei-Welten-Lehre 
             Art. Jürgen Habermas
             Art. Konstruktivismus
             Art. Politische Philosophie

Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, Freiburg/München (Verlag Karl Alber) 2011:

Art. Erkenntnis, 1. allgemein
Art. Erzählung, 2. als erkenntniskonstitutiver Begriff
Art. Natur, 1. allgemein
Art. Philosophie
Art. Wahrheit
Art. Wissen

5. Rezensionen
      • Ulrich Johannes Schneider, Die Vergangenheit des Geistes. Eine Archäologie der Philosophiegeschichte (Frankfurt/M. 1990, Suhrkamp-Verlag), in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 18/3 (1993).
      • Rolf-Peter Horstmann, Die Grenzen der Vernunft. Eine Untersuchung zu Zielen und Motiven des Deutschen Idealismus (1. Aufl. 1991 Frankfurt/Main, Verlag Anton Hain; 2. Aufl. 1995 Weinheim, Beltz Athenäum Verlag), in: Theologische Revue 95/4 (1999).
      • Konrad Stock, Grundlegung der protestantischen Tugendlehre (Gütersloh 1995, Verlag Chr. Kaiser/Gütersloher Verlagshaus), in: Philosophisches Jahrbuch 107/1 (2000).
      • Jean Grondin, Hans-Georg Gadamer. Eine Biographie (Tübingen 1999, Mohr Siebeck), in: Das Parlament Nr. 6, 4. Februar 2000.
      • Christoph Türcke, Fundamentalismus - maskierter Nihilismus (Springe 2003, zu Klampen), in: Das Parlament Nr. 18, 26. April 2004.
      • Markus Enders/Jan Szaif (Hgg.), Die Geschichte des philosophischen Begriffs der Wahrheit, Berlin/New York 2006 (Walter de Gruyter), in: Philosophisches Jahrbuch 116/2 (2009 ).
      • Kurt Wuchterl, Kontingenz oder das Andere der Vernunft. Zum Verhältnis von Philosophie, Naturwissenschaft und Religion, Stuttgart 2011 (Franz Steiner Verlag), in: Philosophisches Jahrbuch 119/2 (2011).


6. Berichte

      • Hans Reiner zum 90. Geburtstag, Zeitschrift für philosophische Forschung 1987, 306-311.
      • Bericht über die Tagung der Sektion für Philosophie der Görres-Gesellschaft am 27. und 28. September 1999 in Potsdam zum Rahmenthema „Philosophie und Methode”, in: Jahres- und Tagungsbericht der Görres-Gesellschaft 1999 (zus. mit L. Honnefelder).



 7. Mitarbeit an:

      • H. M. Baumgartner, Akteur und Betrachter. Aspekte der Sonderstellung des Menschen, in: Streit-
        sache Mensch – Zur Auseinandersetzung zwischen Natur- und Geisteswissenschaften.
      • Neuntes Würzburger Symposium der Universität Würzburg, hg. v. H. M. Baumgartner/W. Böhm/
        M. Lindauer, Stuttgart/Düsseldorf/Leipzig 1999, 347-357; und: ders., Diskussion, a.a.O., 359-369.
      • H. M. Baumgartner, Recht – Natur – Religion. Verschiedene Dimensionen in Kants Konzept
        einer Philosophie der Geschichte, in: Karl Rahner Akademie (Hg.), Geschichte denken, Münster
        1999, 35-55.
      • H. M. Baumgartner/H. Waldenfels (Hgg.), Die philosophische Gottesfrage am Ende des 20. Jahrhunderts, Freiburg/München 1999 (Redaktion des Bandes).

________________________________

B. VORTRÄGE UND AUSSERUNIVERSITÄRE DOZENTENTÄTIGKEITEN

  • Kurs „Historismus” der Ferienakademie des Cusanus-Werks zum Thema „Geschichte der Geschichtsschreibung“, Regenstauf, 22. Juli - 4. August 1990.
  • Lehrveranstaltung „Reinhold in der Perspektive Hegels“ zum Kurs „Philosophie des Idealismus IV: Identität und Reflexion. Hegel: ‘Differenz des Fichteschen und Schellingschen Systems der Philoso¬phie’“, Inter-University-Centre Dubrovnik, Dubrovnik, 1. - 6. Sep-tem¬ber 1997.
  • Kurs „Was ist der Mensch? - Exemplarische Texte zur philosophischen Anthropologie“, Karl-Rahner-Akademie Köln, November/Dezember 1998 (5 Doppelstun¬den).
  • Vortrag „Einführung in die politische Philosophie“, Universität Bonn, 3. 11. 2001. Verwirrung um das neue HRG - Massenentlassungen statt Reform - Statement während des Fachgesprächs der CDU-Landtagsfraktion NRW in Düsseldorf, 17.4.2002.
  • Vortrag „Entgrenzungsmuster in der Philosophiegeschichtsschreibung“, Sektionsvortrag, XIX. Deutscher Kongress für Philosophie, Bonn, 23.-27.September 2002 (Sek¬ti¬on 14).
  • Vortrag „Plädoyer für die theoriefreie Philosophiegeschichtsschreibung“, Universität Bonn, 22.1.2003.
  • Vortrag „Wahrheit und Zeit“, Philosophisches Forum der Universität Kassel, 10. Novem-ber 2005.
  • Vortrag „Liegt der Aussagenwahrheit etwas zugrunde?“, Forum Philosophie Frankfurt, 18. Mai 2006.
  • Vortrag „Kommunikatives Handeln. Die Diskursethik von Jürgen Habermas“, Thomas Morus Akademie, Geistliches Forum Hardthöhe Bonn, 29. August 2006.
  • Vortrag "Die soziale Funktion der Wahrheit. Einige Gründe, weshalb wir an der Wahrheit festhalten müssen“, Katholischen Akademie in Bayern, „Philosophische Woche“: „Wahrheit. Zwischen Absolutheitsanspruch und Relativierung“, München, 7. – 10. Oktober 2009.
  • Vortrag „Neuer Streit um die Evolutionstheorie“, Forum Philosophie Frankfurt, 27. Mai 2010.
  • Vortrag "Die Kohärenztheorie und ihre Kritik" im Rahmen der Vortragsreihe "Die Wahrheit und ihre Anwendung" der Katholischen Akademie Rabanus Maurus Frankfurt, Haus am Dom, 28. September 2010.
  • Vortrag „Als Philosophin in der Politik", Institut für Philosophie, Universität Bremen, 8. Juni 2012.
  • Vortrag „Selbstverantwortung und Politik", Sektion für Philosophie der Görres-Gesellschaft, Münster, 24. September 2012.
  • Diskussion „Hat die Wissenschaft Gott begraben? Woran Naturforscher glauben“ (mit Arnold Benz, Peter Schuster, Werner Gruber und Judith Hardegger unter Leitung von Michael Hofer), Kreuz & Quer, ORF, 11. Juni 2013, 22.30 Uhr (http://tvthek.orf.at/l/programs/4204899-Kreuz---Quer).
  • Diskussion „Darwins Welt. Evolutionstheorie und Schöpfungsglaube“, Freiburger Religionsgespräche (mit Eve-Marie Engels unter Leitung von Magnus Striet, Freiburg), 13. Juni 2013 (http://www.freiburger-religionsgespraeche.uni-freiburg.de/)

    ________________________________

C. TAGUNGSAUSRICHTUNGEN

      • Praktische Philosophie: Recht - Staat - Politik. Tagung anläßlich des 65. Geburtstages und der Emeritierung von Prof. Dr. Hans Michael Baumgartner“, 25./26. Juni 1998, Uni-versität Bonn. Veranstaltet in Verbindung mit dem Philosophischen Seminar der Uni-versität Bonn) mit finanzieller Unterstützung durch die Görres-Gesellschaft, die Internationale Schelling-Gesellschaft und die Konrad-Adenauer-Stiftung.